In den ersten Wochen dieses Schuljahres haben wir schon viel gelernt. Hier ein paar kleine Einblicke:

Im Sachunterricht lernten die 3/4er etwas über den toten Winkel und konnten sich am Truck davon überzeugen, dass der Fahrer dort nichts sieht. 

 

Einige Kinder erforschten das Millionenbuch, andere das Hunderterfeld:

 

 

Erbsen kann man auch super für Matheaufgaben nutzen:

 

Und unsere Erstis üben fleißig die erste Rechtschreibstrategie: Sprechen, hören, schwingen. Wie viele Silben hat das Wort?

Ihr habt die Bildkarten super schnell zur passenden Silbenbogenanzahl gelegt. Spitze!

 

Sie wurden von ihren Paten und den anderen Raupen schon sehnlich erwartet. Nun sind sie endlich da! Herzlich willkommen in der Raupenklasse. Wir freuen uns auf eine tolle Zeit mit euch.

 

Auch J. und I. sind neu in der Lerngruppe B (ohne Bild). Wir freuen uns sehr darüber und können von euch bestimmt noch ein paar englische und spanische Wörter lernen. :)

 

Herzlich willkommen! Wir freuen uns auf eine tolle, spannende Zeit mit euch.

 

Am Dienstag ist die ganze Schule zum Wandertag aufgebrochen. Zusammen mit der LG-C haben sich die Raupen auf den Weg in den Wald gemacht.

Dort gab es viel zu entdecken! Zusammen mit unseren Bestimmungsbüchern haben wir herausgefunden, was alles im Wald wächst.

 

Lose Beweisstücke wurden natürlich direkt eingesammelt und später präsentiert. Wir haben sogar mit Moos bewachsenes Altholz gefunden, das aussah wie ein Elefant!

 

Nach der vierten Stunde ging es dann für die 1er und 2er nach Hause. Die 3er und 4er beschäftigten sich noch zwei weitere Stunden mit den Fundstücken und dem Bestimmen der Pflanzen und Lebewesen im Wald. Allen Raupen hat der Tag viel Spaß gemacht und wir bedanken uns ganz besonders für die tatkräftige Unterstützung bei einem Vater, der uns begleitet und uns tolle Wanderwege gezeigt hat! :)

Vom 13.01. - 17.01.2014 machten sich die Raupen zusammen mit Frau Fröhlich und Frau Jaschewski auf eine kleine Reise nach Uedem zum Reitercamp Hötzenhof.

Dort erwartete uns jeden Tag eine Reitstunde, tolle Verpflegung, viel Spaß an der frischen Luft und ein schöner Ausflug in die Mühle in Kevelaer.

Alle haben sich gut verstanden und keiner ist vom Pferd gefallen.
Sogar Frau Fröhlich hat versucht, ihr Glück auf dem Rücken der Pferde zu finden und war, wie alle anderen, begeistert davon. Zwinkernd

DSC00245 DSC00256 DSC00260 DSC00280 DSC00289 DSC00292 DSC00298 DSC00315 DSC00335 DSC00350 DSC00361 DSC00445